17. Ehrenberg Burgenrennen

12.09.2021

Ja, auch das 17. Ehrenberg-Burgenrennen stand unter dem Einfluss von COVID. Die Veranstaltung wurde mit 3G-Maßnahmen durchgeführt und alle Sportler haben die Maßnahmen diszipliniert mitgetragen – ein herzliches Dankeschön.

 

Wir konnten bei traumhaften Bedingungen 122 vollmotivierte Sportler begrüßen.

 

Um 09.15 Uhr wurde der Start der E-Biker freigegeben. Fritz Kamper aus Reutte konnte die Klasse – gewertet nach Mittelzeit – für sich entscheiden.

 

Pünktlich um 9:30 ging es für die Biker los. Mit der traditionellen Dorfrunde ging es langsam Richtung Start zum Sintwag, wo die Startfreigabe erfolge. Ein überaus starkes Teilnehmerfeld war heuer am Start. So entzerrte sich das Feld bereits im Sintwag in den ersten 4 (!) Minuten. Auch unsere Lokalmatadoren Christian Haas und Julia Sörgel waren beim Rennen vertreten. Dennoch, in Richtung Klause setzte sich eine Gruppe von 6 Fahrern vom restlichen Feld ab. Durch die Klause Arena fuhren die Jungs mit ca 30km/h Richtung Abzweigung Klausenwald. Auf der Strecke dorthin teilte sich nochmals die Gruppe und so kämpften 4 Fahrer an der Spitze weiter. Im 1. Drittel Richtung Burg setzten sich Christoph Wachter Team Siena Garden Baldiso und Noah Laschewski RSC Auto Brosch vom Feld ab, wobei Christoph Wachter in der letzten Kehre die entscheidende Attacke setzte und mit einem gewaltigen Speed Richtung Ziel „stürmte“.  Mit einer Fabelzeit von 22:11,4 wurde der Streckenrekord von Christian Schmitt gebrochen.  

 

Für unsere Tiroler Meisterin Julia Sörgl vom RC-Reutte lief alles wie am Schnürchen. Sie benötigte für die Strecke 26:52,0. Als zweite überquerte Tanja Edelmann vom RSC Auto Brosch die Ziellinie.  

 

Wie immer sind die Kinder und Schüler die Helden der Veranstaltung. Allen Voran ein großes Lob an den RSV Allgäu Outlet Sonthofen die eine gewaltige Nachwuchsmannschaft Richtung Reutte schickten. In Summe waren 22 Teilnehmer (Biker u. Läufer) bereit, die verkürzte Strecke von 5km in Angriff zu nehmen. Bei den Bikern kam am besten Toni Weber zurecht. Er benötigte für die Strecke 22:10,0. Bei den Mädchen ging Luisa Sophia Lingg für den RC Kaufbeuren an den Start. Sie bewältigte die Strecke in 35:36,9.

 

Bei den Herren Läufer konnte Joachim Weirather vom RC-Reutte/Tom´s Coaching mit 37:36,0 das Rennen für sich entscheiden.  Den Sieg der Damen sicherte sich heuer mit 39:30,0 Paluka Amanda vom SC Altenstätten. Bei den Kinder Läufern startete heuer erstmalig Jakob Klotz vom SC Breitenwang. Er lief die 5km mit 34:58,4. Ebenfalls eine grandiose Leistung von Leni Deutsch vom SC Breitenwang. Sie benötigt für die Strecke 35:19,9.

 

Der Abschluss der Veranstaltung erfolgte im historischen Gemäuer der Ehrenberg Arena. Hier konnte eine Tombola im Wert von einigen 1.000 EUR unter den Teilnehmern verlost werden. Der Hauptpreis – ein Wochenende für zwei Personen im Südtirol – blieb heuer im Ausserfern. Diesen konnte sich Jürgen Pichler von RC-Reutte/Tom´s Coaching abholen.

 

Das OK-Team möchte sich auf diesem Wege bei allen Teilnehmern herzlich bedanken. Es war eine wunderschöne und unfallfreie Veranstaltung. Der Radclub Reutte und der SC Ehenbichl freut sich schon heute auf eine rege Teilnahme im nächsten Jahr.

 

Danke an Manuela Zitt für die kostenlose Bereitstellung der Bilder!!!

Link zum Download https://apps.scrappbook.de/BJoctSPGY

Leider ist heuer keine Vornmeldung mehr möglich.

Nachmeldungen vor dem Start sind noch möglich!

Wir danken unseren Sponsoren